HöttingenSchöne RadwegeWeiboldshausenLändliche IdylleHöttingenFrüher Preußen - heute BayernFiegenstall

Höttingen

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte erst 1253, dennoch wird angenommen, dass der Ort ebenso alt ist wie die umliegenden Dörfer. Der damalige Ortsadelige war Albert von Hettingen. Der Ort war Filialkirche von Weiboldshausen.

... weiter     

Schöne Radwege

Ein Radurlaub in unserer Gemeinde ist optimal für Naturliebhaber. Genießen Sie Ihren Ausflug auf den ländlichen Flurwegen mit wenig Verkehr.

... weiter     

Weiboldshausen

Unsere Gemeinde blickt auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurück. Entdecken Sie auf Ihren Streifzügen neue Eindrücke und Motive.

... weiter     

Ländliche Idylle

Unterwegs genießen Sie die ländlichen Impressionen und probieren einheimische Spezialitäten. Treten Sie nach Lust in die Pedale und genießen Sie die Stille und die Natur

... weiter     

Höttingen

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinde, die heutige Form entstand mit der Gemeindegebietsreform 1972 in Bayern. Seit 1978 besteht die Gemeinde in der jetztigen Form.

... weiter     

Früher Preußen - heute Bayern

Der Ort im heutigen Mittelfranken gehörte zum 1792 von Preußen erworbenen Fürstentum Ansbach. Als Teil Ansbachs fiel Höttingen im Vertrag von Paris (Februar 1806) durch Tausch an Bayern.

... weiter     

Fiegenstall

Fiegenstall liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Feldbachtales. 1070 fand die erste von Bischof Gundekar vollzogene Kirchenkonsekration statt. An den Ausgängen stehen 4 Feldkreuze – Kreuzbuck, Feldkreuz am Ellinger Weg, Kreuz am Pleinfelder Weg, Kreuz am Eichstätter Weg. Ein 5.Kreuz steht am Waldrand Richtung Pleinfeld.

... weiter     

Gemeinderatssitzungen und sonstige Informationen

Infos Bürgermeister/Gemeinderat:


Bekanntmachung Gemeinderatssitzung am 11. März 2020:

  • Straßensanierung Ellgasse, Weiboldshausen – kein Beschluß, Angebot wird neu geprüft mit Fachpersonal aus der Gemeinde und dann geklärt in wie weit die Straße gemeinsam mit den Stadtwerken Weißenburg saniert wird.
  • Straßensanierung Lehenbühl wird erstmal nur ein Provisorium geschaffen, bis die Druckleitung Fiegenstall nach Höttingen genau trassiert ist
  • Anbau FFW Fiegenstall, grundsätzlich ja, aber erst wenn genaue Vorstellungen durch FFW Fiegenstall vorliegen
  • Kamerabefahrung Fiegenstall wird gemacht
  • Streusalzsilo wird zuerst nochmal geguckt, ob nicht doch ein gebrauchtes Silo zu haben ist, dazu auch Anfrage der teilweisen Vergabe vom Winterdienst
  • Ottmarsfeld Dorfgemeinschaftshaus, auch hier werden genauere Vorstellungen aus Ottmarsfeld benötigt
  • LRA ist gegen ein 50er Schild am Höttinger Ortseingang (neues Baugebiet), somit wären durch die Geschwindigkeit die entsprechenden Werte zu hoch und man könnte einige Bauplätze im aktuellen Stand nicht nutzen. Weitere Gespräche notwendig
  • Kanal durch Grundstück Fackelmeier, wird wahrscheinlich verlegt und in die Pläne mit aufgenommen

Ansicht des künftigen Kindergartens aus der Südperspektive.

Sanierung der evang. Kindergartens Höttingen: (Juni 2019)

Der Gemeinderat hat der evang. Kirchestiftung Höttingen tatkräftige Unterstützung bei der Sanierung und Erweiterung des Kindergartens zugesichert. Dabei soll der höchtsmögliche Zuschuss ausgeschöpft werden.

 

 

 


Die voraussichtliche Parzellierung des kommenden Baugebietes in Höttingen am Lachwiesenfeld

Baugebiet Höttingen: (06/2019)

Der Gemeinderat hat sich auf den Parzellierungsvorschlag  3b des Ing.Büros VNI geeinigt. Damit entstehen in Höttingen 17 neue Bauplätze. Die Straßenführung wird so angelegt, dass die Möglichkeit einer problemlosen Erweiterung nach Westen gegeben ist.
Insgesamt wird eine Fläche von 1,5 Hektar überbaut.

Es haben sich schon mehrere Interessenten für die Bauplätze gemeldet.

 


 

Kläranlage

Kläranlage Weiboldshausen

Kläranlage Weiboldshausen 30.1. 2019

Die Kläranlage in Weiboldshausen entspricht nicht mehr den Stand der Technik. Auch die Kläranlagen in Höttingen und Fiegenstall müssen nachgerüstet werden. Der Gemeinderat ist derzeit auf der Suche nach einer kostengünstigen und dauerhaften Lösung. Es wurde eine Studie in Auftrag gegeben. Dabei soll berechnet werden was günstiger ist, der  Anschluss an Ellingen oder den Bau einer eigenen Kläranlage.

In seiner Sitzung am 30.01.2019 wurde der Beschluss gefaßt eine Großkläranlage für die Ortsteile Fiegenstall, Höttingen und Weiboldshausen zu bauen.