HöttingenSchöne RadwegeWeiboldshausenLändliche IdylleHöttingenFrüher Preußen - heute BayernFiegenstall

Höttingen

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte erst 1253, dennoch wird angenommen, dass der Ort ebenso alt ist wie die umliegenden Dörfer. Der damalige Ortsadelige war Albert von Hettingen. Der Ort war Filialkirche von Weiboldshausen.

... weiter     

Schöne Radwege

Ein Radurlaub in unserer Gemeinde ist optimal für Naturliebhaber. Genießen Sie Ihren Ausflug auf den ländlichen Flurwegen mit wenig Verkehr.

... weiter     

Weiboldshausen

Unsere Gemeinde blickt auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurück. Entdecken Sie auf Ihren Streifzügen neue Eindrücke und Motive.

... weiter     

Ländliche Idylle

Unterwegs genießen Sie die ländlichen Impressionen und probieren einheimische Spezialitäten. Treten Sie nach Lust in die Pedale und genießen Sie die Stille und die Natur

... weiter     

Höttingen

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinde, die heutige Form entstand mit der Gemeindegebietsreform 1972 in Bayern. Seit 1978 besteht die Gemeinde in der jetztigen Form.

... weiter     

Früher Preußen - heute Bayern

Der Ort im heutigen Mittelfranken gehörte zum 1792 von Preußen erworbenen Fürstentum Ansbach. Als Teil Ansbachs fiel Höttingen im Vertrag von Paris (Februar 1806) durch Tausch an Bayern.

... weiter     

Fiegenstall

Fiegenstall liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Feldbachtales. 1070 fand die erste von Bischof Gundekar vollzogene Kirchenkonsekration statt. An den Ausgängen stehen 4 Feldkreuze – Kreuzbuck, Feldkreuz am Ellinger Weg, Kreuz am Pleinfelder Weg, Kreuz am Eichstätter Weg. Ein 5.Kreuz steht am Waldrand Richtung Pleinfeld.

... weiter     

Nachrichten

 

Sehr geehrte Mitbürger,

auf dieser Seite finden Sie Nachrichten aus unserer Gemeinde. 

Schauen Sie doch immer mal wieder vorbei!


Kommunalwahl am 15.03.2020 in der Gemeinde Höttingen

Ergebnisse hier


Die Höttinger Dorfjugend hat auch schon kräftig mitgefeiert.

Fasching am Heddinger Eck: (02/2020)

Auch heuer trafen sich die Höttinger Narren zum Ellinger Faschingszug am Heddinger Eck. Die gute Fee hatte mit Karl dem Großen wieder in die „Werkstatt“ eingeladen. Alt und Jung waren gekommen, um sich den Ellinger Gauiwurm anzusehen.

 

mehr

 

 

 


Kinderfasching am Rosenmontag im DJK Sportheim

Am Rosenmontag waren rund 50 Kinder im DJK Sportheim und tanzten und spielten unter Clown Reinhold und seinen Helfern Marcel, Lars , sowie die Soccergirls die tatkräftig mit anpackten und den Kinderfasching zu einem gelungenen Event machten. Jörg und Markus mit Popcorn, sowie Sandra im Verkauf erledigten den Rest.

 

 

 

 

 

 

 


Bürgereister Seibold in Fiegenstaller Sportheim. Links: Gemeinderätin Ute Rachinger, rechts Kämmerer Sigi Vogl und Gemeinderat Emil Nowak

Bürgerversammlungen der Gemeinde Höttingen: (01/2020)

Bei den Bürgerversammlungen der Gemeinde Höttingen in Weiboldshausen, Höttingen und Fiegenstall blickte Bürgermeister Seibold auf das Jahr 2019 zurück.
Im vergangenen Jahr wurde mit der Fertigstellung des Brunnens am Dorfweiher die Fiegenstaller Dorferneuerung abgeschlossen. Für die Feuerwehr Weiboldshausen wurde ein Feuerwehrauto angeschafft. Außerdem wurden Oberndorf und Reisach mit Glasfaser an das schnelle Internet angeschlossen.
Viel Aufregung gab es um den geplanten Mobilfunkmast der Telekom zwischen Höttingen und Weiboldshausen.
Das Solarfeld bei Göppersdorf ist auf einem guten Weg. Ebenfalls soll die Sanierung des evang. Kindergartens voran kommen. Beim Baugebiet in Höttingen hakt es noch beim Straßenlärm von der Staatsstr. zwischen Ellingen und Höttingen.
In Sachen Hochwasser und Sturzfluten beteiligt sich die Gemeinde an einem Pilotprojekt des Wasserwirtschaftsamts. Nach der Sanierung des Gemeindehauses in Weiboldshausen an der Burgstr. wurde auch die Garage aufgehübscht.

mehr


Der Landtagsabgeordnete und Landratskandidat Manuel Westpahl mit Bürgermeister Hans Seibold, der Planerin Frau Schatz und Klärwärter Markus Schwarz an der Hausner Kläranlage.

Der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal besucht die Gemeinde Höttingen: (02/2020)

Auf Einladung des Bürgermeisters Seibold besuchte MdL Westhphal die Gemeinde Höttingen. Anlass war die Erneuerung der Weiboldshausener Kläranlage. Die alte Teichkläranlage soll aufgelöst und durch eine moderne technische Anlage ersetzt werden. Außerdem sollen die Kläranlagen Höttingen und Fiegenstall aufgelöst und deren Abwasser in die neue Kläranlage eingeleitet werden.

Da nun die Frist für die Fertigstellung kaum mehr eingehalten werden kann, wird er sich in München für eine Verlängerung der Frist stark machen. Nach der bisherigen Zuschusssituation müsste die Kläranlage Ende 2021 fertiggestellt und abgerechnet sein.

 

 


Die ausgebrannte Werkstatt

Brand In Höttingen in der Pfarrgasse: (01/2020)
Beim Brand in Höttingen in der Pfarrgasse ist die Werkstatt komplett ausgebrannt. Ursache war vermutlich ein heißgelaufenes Lüftungssystem. Der Eigentümer hat dabei noch Glück gehabt. Die Betondecke über der Werkstatt hat schlimmeres verhindert. Wäre das darüber liegende Holz auch in Brand geraten. Wäre vermutlich die gesamte Scheune niedergebrannt.
Ein Angestellter hatte am frühen Morgen den Brand bemerkt. Zur Brandbekämpfung waren die Wehren aus Ellingen, Pleinfeld, Höttingen und Weiboldshausen gekommen, welche den Brand sehr schnell unter Kontrolle hatten.

mehr


Adventskonzert der Feuerwehr Weiboldshausen: (12/2019)

Der Hausner Posaunenchor bei „White Christmas“

Beim diesjährigen Adventskonzert in der Weiboldshausener Nicolaikirche konnten sich die Zuhörer wiedereimal auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen lassen. Nach der Begrüßung durch Friedrich Wiedemann sorgten das Saxophnquartett um Alwin Lux, der Posaunenchor mit Chorleiter Hans-Jürgen Kamm, die Hausner Stimmen um Sandra Löffler, aber auch die Kindergruppe von der Montssorischule mit Katja Buchinger für weihnachtliche Stimmung. Diakon Hain meinte beim Abschlusssegen, dass er bei einigen Liedern so richtig nachdenklich geworden sei.

 

 


von links Bgm. Seibold, Petra Rosenauer, Xenia Attmannspacher, Manuela Bernreuther.

Ehrungsabend der Gemeinde Höttingen: (12/2019)

Bürgermeister Seibold freute sich, bei der vergangenen Weihnachtsfeier drei verdiente Bürgerinnen der Gemeinde ehren zu dürfen. Die drei Damen setzen sich auf verschiedenen Gebieten für den guten Ruf von Höttingen ein. Für ihren Einsatz erhielten sie eine Urkunde und eine kleine Geschenktasche.

Petra Rosenauer macht sich für das Dorfleben in Höttingen stark. Neben ihrem kirchlichen Einsatz ist sie 2. Vorsitzende des Heimatvereins und an maßgeblicher Stelle für die Organisation der Kirhweih verantwortlich. Bei den legendären Weinfesten hat sie die Showeinlagen einstudiert. 

Xenia Attmannspacher wurde für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet. Die Höttingerin ist erfolgreiche Kunstkraftsportlerin beim TSV Monheim für ihre sportlichen Erfolge nimmt sie weite Fahrwege in Kauf. Neben anderen Erfolgen hat sie  beim bay. Nachwuchsturnier  und bei der bay. Meisterschaft der Junioren jeweils den ersten Platz belegt.

Manuela Bernreuther ist Chorleiterin des Gesangvereins Höttingen. Sie macht das mit sehr großem Einsatz  Sie war beim vergangenen Vereinsjubiläum im Festausschuss sowie zweite und später erste Vorsitzende im Gesangverein. Außerdem ist sie Chorleiterin  in Oberhochstatt.


Von links: Dr. Kurz, Herr Walch, Bgm. Seibold, Herr Eggmeyer, Kreisbaumeister Gläser

Mobilfunkmastveranstaltung: (11/2019)

Recht turbulent ging es bei der vergangenen Mobilfunkmast-Veranstaltung in Höttingen im Gasthaus Fischer zu. Die Telekom möchte zwischen Weiboldshausen und Höttingen einen 40m hohen Mobilfunkmasten errichten. Dagegen regt sich Widerstand. Nicht gegen den Mobilfunkmasten an sich, sondern in erster Linie gegen den Standort.
Dr. Kurz vom Landesamt für Umwelt und Herr Walch von der Telekom waren gekommen, um die Bedenken der Bürger zu zerstreuen. Kreisbaumeister Gläser betonte, dass es von Seiten des Landratsamt keine Möglichkeit gebe, den Bauantrag abzulehnen. Obwohl das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt sei, müsse der Bauantrag vom Landratsamt genehmigt werden.


Edith Patzner bei ihrer Ansprache mit den Fahnenabordnungen vor dem Höttinger Kriegerdankmal.

Volkstrauertag: (17.11.2019)
Am Volkstrauertag hatten sich wieder viele Bürger der Gemeinde um die Kriegerdenkmäler versammelt. Von den Vereinen waren gekommen der Kriegerverein, der VdK, die Feuerwehren, die DJK-Fiegenstall sowie der Gesangverein. Für den kirchlichen Beistand sorgten die Geistlichen, Pfarrer Piephans und Pfarrer Stübinger.

Die Bgm. Seibold, Edith Patzner vom VdK und Thomas Kamm vom Kriegerverein erinnerten an die Toten der vergangenen Kriege. Aber auch der Toten der laufenden Konflikte wurde gedacht.
Musikalisch begleitet wurden Veranstaltungen vom Posaunenchor und in Höttingen auch vom Gesangverein. Die Veranstaltungen wurden in Höttingen und Weiboldshausen von Pfarrer Piephans und in Fiegenstall von Pfarrer Sübinger geistlich begleitet.

mehr


Fast 1000 Küchle wurden am Kirchweihfreitag gebacken. Das Alter der Bäcker- und Bäckerinnen reichte von 14 bis 81 Jahre.

Höttinger Kirchweih:  (2019)

Die Höttinger feierten vom Freitag, den 11.Oktober  bis zum Montag, den 14. Oktober Kirchweih. In der Würth-Scheune ging es vier Tage lang hoch her. Neben der Hüpfburg gab es aber auch viele Veranstaltungen, wie z.B. das Küchlebacken oder die Kinderbelustigung. Ein High-Light war das Gaudi-Fußball-Spiel der Mannschaften aus Höttingen und Ottmarsfeld. Die Mannschaft aus Höttingen behielt mit 6:4 die Oberhand. Am Kirchweihmontag wurde der Kerwerbär durchs Dorf getrieben und der neue Presssack-König gekrönt.

 

 

mehr

 


Eine alte Ansicht vom Mühweg aus auf die Weiboldshausener Kirche.

 

Dia-Abend in Weiboldshausen: (Mai 2019)

Karl Knorr zeigte im evang. Gemeindehaus in Weiboldshausen alte Fotos und Filme vom Ort. Viele Interessierte waren gekommen, um zu sehen, wie seinerzeit die Kirche renoviert oder das Schulhaus gebaut wurde. Es wurden aber auch verschiedene Umzüge gezeigt, welche im Zusammenhang von Jubiläen oder der Fertigstellung von Baumaßnahmen stattfanden.

 


Die Parzellierung des Höttinger Baugebietes

Baugebiet Höttingen:

Das Höttinger Baugebiet nimmt langsam Gestalt an, zumindest auf den Reisbrett. Der Gemeinderat hat sich für die nebenstehende Parzellierung entschieden.
Ein Vertreter vom Ing.Büro Vulpius kommt am 10. Juli in die Gemeinderatssitzung, um  alles Weitere zu erläutern.

 

 

 


Die Gruppe Smult mit den Quetschn Waggerln und der Gruppe von Franzi Satzinger mit Michael Gabler.

Hedding-Open-Air: (Juni 2019)

Das zweite „Hedding-Open-Air“ war ein voller Erfolg. Die Menschenmassen im „Burghof“ Gattenmeyer konnten kaum bewältigt werden. Das Konzert dauerte vier Stunden. Für jedermann war etwas geboten. Die musikalische Bandbreite begann bei Kirchenliedern, ging weiter mit Volksmusik, Schlagern, Pop und endete mit Rockmusik. Bei dem hochklassigen Konzert treten überwiegend Musiker und Sänger aus der Gemeinde Höttingen auf. Die Einzelinterpreten müssen aus der Gemeinde kommen. Bei den Gruppen muss mindestens ein Höttinger mitspielen.

mehr

 


von links: Michael Adametz, Volker Satzinger, Josef Gilch, Manfred Eckerlein, Manfred Seibold, Jürgen Zachmann, Heinz Popp, Hans Seibold, Katharina Naß und Robert Westphal.

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Fiegenstall:

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Fiegenstall wurden zahlreiche Feuerwehrkameraden für langjährige Dienste am Nächsten geehrt. Landratstellvertreter Robert Westphal händigte den Feuerwehrkameraden im Namen des Freistaates Bayern eine Urkunde mit Ehrenzeichen vom Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, aus. Außerdem waren als Gratulanten gekommen Bürgermeister Seibold, Kreisbrandinspektor Volker Satzinger und Kreisbrandmeister Jürgen Zachmann. Die 40-Jährigen erhielten auch  einen Gutschein für eine Woche unentgeltlichen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim in Bayrisch Gmein.

 


Auch die Höttinger Dorfjugend feierte ausgelassen.

Am Heddinger Eck wurde auch heuer wieder kräftig Fasching gefeiert: (März 2019)

Auch wenn  der Faschingszug heuer nicht am Heddinger Eck vorbeikam, war die Stimmung wieder gut. Viele Masken waren gekommen, um kräftig zu feieren. Brigitte die gute Hexe hatte sich wieder viel Mühe gegeben und für das leibliche Wohl der Jecken gesorgt. Vom Hochprozentigen bis zum Kinderpunsch war für jeden Geschmack etwas geboten. Dazu gab es Häppchen. Der Inhalt der Spendenkasse war für die Höttinger Dorfjugend bestimmt.

 

mehr


Der Kommandant Hubert Knorr (mit der grünen Jacke) mit weiteren Feuerwehrkameraden.

Ein Feuerwehrauto für die Weiboldshausener Feuerwehr (03/2019)

Nachdem der Tragkraftspritzenanhänger in die Jahre gekommen ist und die  Traktoren als Zugfahrzeuge immer weniger werden. Hat sich die Gemeinde entschlossen für die Hausner Feuerwehr ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) an zu schaffen. Die Feuerwehr kann nun schneller ausrücken und ist auf keinen privaten Traktor mehr angewiesen.
Das Fahrzeug besteht aus einem MAN Fahrwerk und einem Ziegleraufbau. Im Fahrgastraum findet ein kompletter Löschtrupp Platz. Außerdem ist es neben anderem ausgestattet mit einem Lichtmast und einer Rundumbeleuchtung.

mehr


v.l.n.r: Carolina Trautner (Staatssekretärin), Maria Schneller (2.Bgm Weissenburg), Gerhard Bayerlein (DJK), Peter Schiebsdat (Sparkasse), Bernhard Martini (DJK), Hans Seibold (Bgm Höttingen), Gerhard Wägemann (Landrat), Manuel Westphal (MdL), Wolfgang Hauber (MdL)

DJK Fiegenstall richtet die Bayerische Hallenmeisterschaft der U17 Juniorinnen aus am 02.02.2019

  • Viel Prominenz aus der Politik war zu Gast
  • Staatsekretärin Carolina Trautner (Vertretung Schirmherr MP Markus Söder)
  • Landrat Gerhard Wägemann
  • MdL Manuel Westphal
  • MdL Wolfgang Hauber
  • 2. Bürgermeisterin Weissenburg Maria Schneller
  • Bürgermeister Hans Seibold
  • BLSV Vorsitzende Brigitte Brand
  • DJK Diözesanverband Gerhard Bayerlein, Bernhard Martini
  • Berichte hier lesen

Soccergirls erreichen 2x Hallenkreismeistertitel im Kreis Neumarkt/Jura und Platz 4 

  • U15 Mädels gewinnen im Halbfinale 2:1 gegen Ezelsdorf und im Finale 2:1 gegen Dittenheim
  • U13 Mädels gewinnen im Halbfinale gegen Katzwang und im Finale gegen Dittenheim n. 6m Schießen
  • U17 Mädels erreichen Halbfinale und scheitern dort an Hilpoltstein
  • Berichte hier lesen

Soccergirls bei der Bezirksmeisterschaft in Herrieden am 26./27.01.2019

  • U13 Mädels erreichen Finale und belegen Platz 2 in Mittelfranken
  • U15 Mädels erreichen gegen das Spitzeteam Greuther Fürth ein 2:2 und scheiden knapp in der Vorrunde aus – am Ende Platz 5 in Mittelfranken
  • Berchte hier lesen

 


Bürgermeister Seibold heißt den neunen Gemeinderat Josef Stiegler willkommen.

Josef Stiegler wird im Gemeinderat begrüßt.

Josef Stiegler wurde als  Nachfolger des zurückgetretenen Gemeinderats Claus Lindner vereidigt. Claus Lindner ist aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten.
Josef Stiegler hat gleichzeitig die offene Stelle im Haupt- und Finanzausschuss übernommen.
Bürgermeister Seibold wünscht ihm im für die Zukunft alles Gute und freut sich auf eine gedeihliche Zusammenarbeit.

 

 

 


06.01.2019 Sternsinger unterwegs 

Casper, Melchior und Balthasar, dazu der Sternträger besuchten am 04.01.2019 die Ortsteile und am Dreikönigstag selbst die Fiegenstaller Katholiken. Gesammelt wurde für Mission und dabei die frohe Botschaft in jedes Haus gebracht.  

Mit gesegneter Kreide wird folgendes über Haustür geschrieben:

20*C+M+B+19

2019 bedeutet das aktuelle Jahr. Der Stern symbolisiert den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind.

C+M+B bedeutet „Christus Mansionem Benedicat“ = Chrstus segne dieses Haus. Die drei Kreuze sind Symbol für den Segen „Im Namen des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes“


11. Sparkassencup der DJK Fiegenstall am 05./06.01.2019 

Am Samstag 05.01.2019 ging es los mit den Soccerzwergen (U7), im Anschluss die U9 mit Miniturnier und am späten Nachmittag die U13 Mädels. Abends U17 Mädels und am Sonntag als Abschluss die U15 Mädels. Bericht vom Weissenburger Tagblatt hier zu lesen

 

 

 

 

 


Mitternachtsturnier 2018

TSG Pappenheim Siegerfoto mit Konstantin, Andreas und Markus vom Ausrichter DJK Fiegenstall

3. Mitternachtsturnier der DJK Fiegenstall am 29.12.2018 in Ellingen. Sieger wurde die TSG Pappenheim durch ein 3:1 im Finale gegen den SC Stirn. Platz 3 ging an die SG Forchheim/Sulzkirchen durch 3:2 gegen den SV Alesheim.

Bericht im Weissenburger Tagblatt: hier lesen

 

 

 

 


02.12.2018 Ehrenamtsabend BFV in Roth: 

Die DJK Fiegenstall erhält neben dem TSV Weissenburg die „Silberne Raute“ überreicht

Bericht als pdf vom Weissenburger Tagblatt hier zu lesen:

hier lesen

 

 


Die vorliegenden Karten sollen die Bevölkerung für die vorhandene Hochwassergefahr sensibilisieren. Gleichzeit wird damit im Sinne von §5 WHG jeder in die Lage versetzt seine jeweilige Betroffenheit zu bewerten und geeignete Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor nachteiligen Hochwasserfolgen und zur Schadensminderung zu ergreifen.

 

mehr