A A A

HöttingenSchöne RadwegeWeiboldshausenLändliche IdylleHöttingenFrüher Preußen - heute BayernFiegenstall

Höttingen

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte erst 1253, dennoch wird angenommen, dass der Ort ebenso alt ist wie die umliegenden Dörfer. Der damalige Ortsadelige war Albert von Hettingen. Der Ort war Filialkirche von Weiboldshausen.

... weiter     

Schöne Radwege

Ein Radurlaub in unserer Gemeinde ist optimal für Naturliebhaber. Genießen Sie Ihren Ausflug auf den ländlichen Flurwegen mit wenig Verkehr.

... weiter     

Weiboldshausen

Unsere Gemeinde blickt auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurück. Entdecken Sie auf Ihren Streifzügen neue Eindrücke und Motive.

... weiter     

Ländliche Idylle

Unterwegs genießen Sie die ländlichen Impressionen und probieren einheimische Spezialitäten. Treten Sie nach Lust in die Pedale und genießen Sie die Stille und die Natur

... weiter     

Höttingen

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinde, die heutige Form entstand mit der Gemeindegebietsreform 1972 in Bayern. Seit 1978 besteht die Gemeinde in der jetztigen Form.

... weiter     

Früher Preußen - heute Bayern

Der Ort im heutigen Mittelfranken gehörte zum 1792 von Preußen erworbenen Fürstentum Ansbach. Als Teil Ansbachs fiel Höttingen im Vertrag von Paris (Februar 1806) durch Tausch an Bayern.

... weiter     

Fiegenstall

Fiegenstall liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Feldbachtales. 1070 fand die erste von Bischof Gundekar vollzogene Kirchenkonsekration statt. An den Ausgängen stehen 4 Feldkreuze – Kreuzbuck, Feldkreuz am Ellinger Weg, Kreuz am Pleinfelder Weg, Kreuz am Eichstätter Weg. Ein 5.Kreuz steht am Waldrand Richtung Pleinfeld.

... weiter     

Gemeinderatssitzungen und sonstige Informationen

Infos Bürgermeister/Gemeinderat:


Gemeinderatssitzung am Dienstag, 1. August 2017:

Folgende Tagesordnungspunkte werden behandelt:


Landschaftsplan – Flächennutzungsplan:

Lageplan eines zweiten möglichen Baugebiets.

Im Gemeinderat wird diskutiert, ob in Höttingen neben der Fläche am Lachwiesenfeld, die Fläche
hinter der Kirche als Baugebiet erschlossen werden kann.
Dazu wurde beratend ein Vertreter vom Ingenieurbüro VNI in die Gemeinderatssitzung eingeladen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Emil Novak

Emil Nowak 3.Bgm

Gemeinderatssitzung am Mittwoch 20.07.2016

  • Emil Nowak wird zum 3.Bürgermeister gewählt und vereidigt und zum Ortsbeauftragten Weiboldshausen bestimmt
  • Ute Rachinger rückt in den Bauausschuss nach
  • Jugendbeautragte Weiboldshausen wird Sigrid Planner
  • Defekter Schlepper soll repariert werden, Angebote werden vom 1.und 2.Bgm sondiert
  • Kläranlage Weiboldshausen wird zur Planung gegeben
  • Weiher Ottmarsfeld wird ausgebaggert (einheimische Landwirte unterstützen)

 

Kläranlage

Kläranlage Weiboldshausen

Kläranlage Weiboldshausen

Die Kläranlage in Weiboldshausen entspricht nicht mehr den Stand der Technik. Auch die Kläranlagen in Höttingen und Fiegenstall müssen nachgerüstet werden. Der Gemeinderat ist derzeit auf der Suche nach einer kostengünstigen und dauerhaften Lösung. Es wurde eine Studie in Auftrag gegeben. Dabei soll berechnet werden was günstiger ist, der  Anschluss an Ellingen oder den Bau einer eigenen Kläranlage.

In seiner letzten Sitzung am 20.01.2016 wurde ein Beschluss gefaßt die drei bestehenden Kläranlagen in Weiboldshausen, Höttingen und Fiegenstall zu ertüchtigen.

  • Bericht zu Kläranlagen Gemeinde Höttingen vom Weißenburger Tagblatt 23.01.2016  hier lesen
  • Link Bericht Weißenburger Tagblatt vom 25.02.2016  hier lesen  hier lesen