A A A

HöttingenSchöne RadwegeWeiboldshausenLändliche IdylleHöttingenFrüher Preußen - heute BayernFiegenstall

Höttingen

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte erst 1253, dennoch wird angenommen, dass der Ort ebenso alt ist wie die umliegenden Dörfer. Der damalige Ortsadelige war Albert von Hettingen. Der Ort war Filialkirche von Weiboldshausen.

... weiter     

Schöne Radwege

Ein Radurlaub in unserer Gemeinde ist optimal für Naturliebhaber. Genießen Sie Ihren Ausflug auf den ländlichen Flurwegen mit wenig Verkehr.

... weiter     

Weiboldshausen

Unsere Gemeinde blickt auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurück. Entdecken Sie auf Ihren Streifzügen neue Eindrücke und Motive.

... weiter     

Ländliche Idylle

Unterwegs genießen Sie die ländlichen Impressionen und probieren einheimische Spezialitäten. Treten Sie nach Lust in die Pedale und genießen Sie die Stille und die Natur

... weiter     

Höttingen

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand dem Gemeindeedikt von 1818 die Gemeinde, die heutige Form entstand mit der Gemeindegebietsreform 1972 in Bayern. Seit 1978 besteht die Gemeinde in der jetztigen Form.

... weiter     

Früher Preußen - heute Bayern

Der Ort im heutigen Mittelfranken gehörte zum 1792 von Preußen erworbenen Fürstentum Ansbach. Als Teil Ansbachs fiel Höttingen im Vertrag von Paris (Februar 1806) durch Tausch an Bayern.

... weiter     

Fiegenstall

Fiegenstall liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Feldbachtales. 1070 fand die erste von Bischof Gundekar vollzogene Kirchenkonsekration statt. An den Ausgängen stehen 4 Feldkreuze – Kreuzbuck, Feldkreuz am Ellinger Weg, Kreuz am Pleinfelder Weg, Kreuz am Eichstätter Weg. Ein 5.Kreuz steht am Waldrand Richtung Pleinfeld.

... weiter     

Sehenswürdigkeiten

Bismarckturm RohrbergBismarckturm Rohrberg

Erbaut nach dem Entwurf „Götterdämmerung“ – einem 1899 ausgeschriebenen Wettbewerb der Studentenschaft zur Errichtung möglichst vieler Feuersäulen.
www.bismarcktuerme.de


Seinerne RinneSteinerne Rinne bei Rohrbach

Bei Rohrbach wuchs das Bachbett über seine Umgebung hinaus und es entstand ein eigentümlicher Kalktuffdamm, eine “Steinerne Rinne”.
Nähere Infos auf naturpark-altmuehltal.de


MaerzenbecherwaldMärzenbecherwald bei Ettenstatt

Zwischen Ende Februar und Anfang April breiten sich wie ein Teppich Tausende von leuchtenden Märzenbechern mit ihren dunkelgrünen Blättern aus.
Nähere Infos auf ettenstatt.de


Sommerrodelbahn PleinfeldSommerrodelbahn Pleinfeld

Der Erlebnispark Pleinfeld im Fränkischen Seenland. Neben der Sommerrodelbahn mit Biergarten, lädt auch ein Besuch im Wildpark, beim Minigolf oder Bungee-Trampolin ein.
Link zur Sommerrodelbahn


Fränkisches SeenlandFränkisches Seenland

Kulinarische und kulturelle Freuden, herrliche Seen mit familienfreundlichen Stränden warten auf Ihre Entdeckungstouren. Fahren Sie auf Europas einzigem Trimaran.
Offizielle Seiten des Fränkischen Seenlands und der Erlebnisschifffahrt Brombachsee


SandbockelbahnSandbockelweg bei Pleinfeld

Ein Kinderwanderweg der besonderen Art in einem historischen Zusammenhang, von Schülern der Grundschule Pleinfeld mitgestaltet.
Weitere Informationen finden Sie hier


GolfplatzGolfplatz Zollmühle bei Ellingen

Hochwertiges Golfvergnügen zu vernünftigen Preisen. Die Golfanlage Zollmühle ist einer der schönsten Golfplätze Frankens.
Website der Golfanlage


Barockstadt EllingenBarockstadt Ellingen

Lernen Sie die idyllische und romantische kleine Stadt kennen, die nicht ohne Grund als Perle des Fränkischen Barock” bezeichnet wird.
Besuchen Sie die Seiten der Stadt Ellingen und des Barockverein Ellingen


Castrum SablonetumAuf den Spuren der Römer

In unmittelbarer Nähe zum Limes gelegen, finden sich vielzählige Möglichkeiten die Römer zu entdecken. Zwischen Höttingen und Ellingen befindet sich das Kastell Sablonteum. In der Römerstadt Weißenburg laden nicht nur das Limes-Informationszentrum, sondern auch die Römertherme, das Kastell Biriciana und das Römermuseum zu einem Besuch ein.
Unesco-Kulturerbe Römerstadt Weißenburg


Weissenburg in BayernWeißenburg

Die große Kreisstadt in Mittelfranken wartet mit ihrem historischen Stadtbild auf. Die Altstadt zählt zu den beeindruckendsten Stadtkernen der Region und wird von der weitgehend erhaltenen Stadtmauer, dem gotischen Rathaus, der Stadtkirche St. Andreas und dem Ellinger Tor geprägt.
Weißenburg im Internet


WülzburgWülzburg

Die Hohenzollernfestung Wülzburg liegt oberhalb von Weißenburg, auf der höchsten Bergkuppe der südlichen Frankenalb. Ein eindrucksvolles und einzigartiges Denkmal des Renaissancefestungsbaus in Deutschland


Spasswanderweg ThalmaessingThalmässing

Natur pur auf allen Wegen! Rund um Thalmässing lädt der 1. Spaßwanderweg Deutschlands zum Erkunden ein und bietet 3 Rundwege mit 4, 6 und 10km.


pappenheimPappenheim

Die Stadt ist der einzige Luftkurort in Mittelfranken und bietet ein breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Neben der historischen Altstadt und der mittelalterlichen Burg, bietet auch der Waldklettergarten im Pappenheimer Stadtpark Spaß für Jung und Alt.
Weitere Informationen auf walderlebnispark-pappenheim.de und pappenheim.de


Limeshecke im HerbstLimes

Der Rätische Limes geht mitten durch die Gemeinde. Selbst heute noch ist er, bis auf einen kurzen Abschnitt, die Flurgrenze zwischen Höttingen und Fiegenstall. An der Staatsstraße zwischen den beiden Ortschaften erinnert ein Gedenkstein an die „Teufelsmauer“. Da im Laufe der Zeit das Wissen über den Zweck der Anlage verloren ging, konnten die umliegenden Bauern sich das Bauwerk nur als vom Teufel zerschmetterte Ruine erklären.